Unsere Partner in Indien

Die DIZ arbeitet mit rund 30 Partnerorganisationen in Indien zusammen –  in der Projektarbeit, bei der Entsendung von Freiwilligen und/oder in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Die Zusammenarbeit steht immer im Einklang mit einem oder mehreren der nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals), die die internationale Staatengemeinschaft in der Agenda 2030 festgelegt hat. Darüber hinaus verbindet uns ein gemeinsames Leitprinzip: Wir folgen einem inklusiven Weltbild und arbeiten mit Menschen ungeachtet ihrer Religion, Hautfarbe, Herkunft, Kastenzugehörigkeit, ihres Glaubens und Geschlechts zusammen. In einer gleichberechtigten Partnerschaft kooperieren wir mit unseren indischen Partnern auf Augenhöhe.

Unser Ankerpartner in Indien ist der  Ecumenical Sangam in Nagpur. Der Sangam unterstützt die Bevölkerung in den Slums und Dörfern in und um Nagpur mit verschiedenen Entwicklungsprogrammen.

Partnerorganisationen der DIZ und ihre Einsatzgebiete:

Centre for Research and Industrial Staff Performance (CRISP)
Ausbildung von Frauen und jungen Erwachsenen aus sozial schwachen Schichten, Verringerung von Arbeitslosigkeit

Chaithanya Mahila Mandali (CMM)
Verhinderung von Menschenhandel und Zwangsprostitution, Betrieb des „Chaithanya Happy Home“ als sichere Unterkunft und Ausbildungsstätte für Waisen und Mädchen aus schwierigen Verhältnissen

Comprehensive Rural Tribal Development Programme (CRTDP)
Verbesserung der Lebensbedingungen für Menschen in ländlichen Gegenden und Slums, ländliche Entwicklung (u.a. Regenwasserrückgewinnung), Frauenförderung, Berufsschule für sozial schwache Jugendliche, HIV-Prävention

Dream School Foundation (DSF)
Qualitativ hochwertige Schulbildung für jedes Kind mit besonderem Augenmerk auf Waisenkinder und Kinder mit Behinderung, Förderung des Besuchs weiterführender Schulen und einer akademischen Laufbahn

Ecumenical Sangam
Gesundheitsaufklärung (u.a. zu Lepra und Tuberkulose), Verhinderung von Arbeitslosigkeit durch Ausbildung, Förderung nachhaltiger Landwirtschaft, Frauenberatung, Betrieb von Kindergärten

Gossner Evangelical Lutheran Church (GELC)
Entwicklung und Empowerment der sozial wie wirtschaftlich benachteiligten Ureinwohnerinnen und Ureinwohner, Trägerin verschiedener Einrichtungen wie Schulen in Dörfern und Kleinstädten

Gyan Shenbakkam – Deutsch-Indische Zusammenarbeit e.V.
Kostenfreier Unterricht für Kinder aus bildungsfernen Schichten, Vergabe von Stipendien; Zweigverein der DIZ

Indian Institute of Youth Welfare (IIYW)
Durchsetzung von Kinderrechten, HIV-Prävention, Umweltschutz, dörfliche Entwicklung – wie bei dem Wasser- und Abwasserprojekt im Hygiene-Modelldorf Mohorli

Integrated Rural Community Development Society (IRCDS)
Hilfe zur Selbsthilfe für Frauen, Kinder und Menschen mit Behinderung durch Selbsthilfegruppen, Aufklärung über Rechte, Ausbildungsprojekte und Informationen über staatliche Förderungen

Matru Sewa Sangh Institute of Social Work
Ausbildung im Bereich sozialer Arbeit für Männer und Frauen, Betrieb der kostenlosen Notfallnummer CHILDLINE für Kinder und Jugendliche (und auch Erwachsene) in physischer und psychischer Bedrängnis

Mundakapadam Mandirams Society
Betrieb eines Altenheims, eines Seniorenzentrums, eines Waisenhaus für Mädchen sowie eines Krankenhauses (Mandiram Hospital)

Mure Memorial Hospital (MMH)
Gemeinnütziges, kirchliches Krankenhaus, das seine medizinische Expertise z.B. rund um Schwangerschaftsvor- und Nachsorge auch in Dörfern und Slums zur Verfügung stellt; beteiligt an der Ausbildung von Dorfkrankenschwestern

Nams Snehasadan
Betrieb eines Waisenhauses für Jungen sowie eines Seniorenzentrums

Poornodaya Vidyanikethan
Schulbildung für Kinder der tribalen Ureinwohner; außerschulische Aktivitäten u.a. zur Gesundheitsaufklärung und zur Förderung des Umweltbewusstseins

Prem Sewa
Internate für Kinder aus Slums, die häufig der diskriminierten Gruppe der indischen Ureinwohner angehören

REHWA Society
Faire Arbeitsbedingungen in einer Weberei, in der die jahrhundertealte Webertradition Maheshwars wiederbelebt wird, Gesundheitsvorsorge für die Angestellten, Betrieb einer Schule für Kinder aus ärmeren Bevölkerungsschichten

Sarbik Gram Unnayan Sangha (SGUS)
Betrieb einer Augenklinik sowie einer Schule für benachteiligte Gruppen der ländlichen Bevölkerung

Slum Soccer
Förderung der (Persönlichkeits-)Entwicklung durch Sport für Kinder und Jugendliche aus Slums, Förderung von Frauenfußball, Bildungsangebote und Gesundheitscamps

Society for Community Action Network-India (SCAN-INDIA)
Förderung von Frauen, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Bevölkerungsschichten bezüglich Gesundheit, Bildung, wirtschaftlicher Entwicklung sowie im Bereich des Umweltschutzes

Society for Indian Institute of Rural Management (SIIRM)
Medizinische Versorgung und Gesundheitsaufklärung für die dörfliche Bevölkerung, Ausbildung von Krankenschwestern, Schule und College für die rurale Bevölkerung

St. Gregorios Dayabhavan
Betreuung und Unterstützung von von Menschen und in ländlichen Gebieten, die von HIV/AIDS betroffen sind; Betrieb eines medizinischen Betreuungszentrums mit Kinderheim

Thakur Hari Prasad Institute of Research & Rehabilitation for the Mentally Handicapped (THPI)
Lehr-Institution für Kinder mit intellektueller Behinderung, Einsatz für Früherkennung von Beeinträchtigungen sowie Inklusion bereits im Kindergartenalter, Aufklärungsarbeit für alle Stakeholder

The Hope House
Betrieb eines Waisenhauses, Bildungsförderungen im Bereich der Berufsvorbereitung

The Kerala Blind School Society
Förderung von sehbehinderten Kindern durch kostenlose Schulausbildung, Betrieb eines Rehabilitationszentrums zur Vorbereitung der sehbehinderten Schülerinnen und Schüler auf eine möglichst gute berufliche Zukunft

Vallalar Educational Trust (VET)
Förderung der Entwicklung im sozio-ökonomischen sowie im Bildungsbereich für benachteiligte Gruppen und Dörfer mit dem Fokus auf der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, der Stärkung von Frauen und der Fürsorge für Senioren; Betrieb eines Kindergartens und einer Grundschule

YFC Rurka Kalan
Förderung der (Persönlichkeits-)Entwicklung durch Sport für Kinder und Jugendliche, Förderung von Bildung, Gesundheit und Umweltbewusstsein