Die Deutsch-Indische Zusammenarbeit e. V. (DIZ) engagiert sich seit 1996 in der Entwicklungszusammenarbeit und Völkerverständigung. Gemeinsames Ziel der DIZ mit ihrem indischen Partner Ecumenical Sangam ist die Verbesserung der Lebensbedingungen in den Slums der Stadt Nagpur und in den umliegenden Dörfern – im Einklang mit den in der Agenda 2030 formulierten nachhaltigen Entwicklungszielen. Über uns

Aktuelles

Projekte & Partner

Entwicklungs- zusammenarbeit

mehr…

Vorträge & Studienreisen

Entwicklungs- politische Bildung

mehr…

weltwärts

Freiwilligendienste in Indien

mehr…

Aktuelles

Land Hessen fördert nachhaltigen Landbau

Das Land Hessen fördert das Projekt zur nachhaltigen Landwirtschaft unseres Ankerpartners Ecumenical Sangam mit 8500,– Euro. Derzeit wird mit diesen Mitteln eine Tröpfchenbewässerung auf den Feldern der Modellfarm installiert, um kostbares Wasser zu sparen, eine Komposierungsanlage soll noch gebaut werden, um die Böden wieder fruchtbarer zu machen. Die Maßnahmen dienen dem Umwelt- und Ressourcenschutz, aber auch der Verbesserung der Lebensverhältnisse vieler Familien: Mit der Umstellung auf nachhaltige Landwirtschaft können die Kleinbauern und Kleinbäuerinnen langfristig höhere Ernten erzielen und der Abhängigkeit von teurem Hybrid-Saatgut und chemischen Mitteln entkommen.

Regulars‘ table for South-North volunteers

Where can I find a connection? What can I do in my free time? How can I improve my German? What can I do against homesickness? Can’t we do something together? Many volunteers who come as foreigners to a country they do not yet know ask themselves these questions. In order to better network the South-North volunteers who come to Germany via the weltwaerts programme, DIZ has organised a regulars‘ table as the supporting and hosting organisation for South-North volunteers. The first meeting under the motto „JOIN THE NETTWORK“ will take place on 24 January at 6.30 p.m. in Frankfurt am Main (DEPOT 1899 – Wirtshaus Frankfurt, Textorstraße 13, directly opposite the Südbahnhof). Please register by e-mail (gala@diz-ev.de).

+++ Stammtisch für Süd-Nord-Freiwillige +++
Wo finde ich Anschluss? Was kann ich in meiner Freizeit machen? Wie kann ich mein Deutsch verbessern? Was mache ich gegen Heimweh? Können wir nicht zusammen etwas unternehmen? Diese Fragen stellen sich viele Freiwillige, die als Fremde in ein für sie noch unbekanntes Land kommen. Um die Süd-Nord-Freiwilligen, die über das Weltwärts – Der entwicklungspolitische Freiwilligendienstrts-Programm nach Deutschland kommen, besser untereinander zu vernetzen, hat die DIZ als Träger- und Aufnahmeorganisation für Süd-Nord-Freiwillige einen Stammtisch organisiert. Das erste Treffen unter dem Motto „JOIN THE NETTWORK“ findet am 24. Januar 2020 um 18.30 Uhr in Frankfurt am Main statt (DEPOT 1899 – Wirtshaus Frankfurt, Textorstraße 13, direkt gegenüber dem Südbahnhof). Interessierte melden sich per E-Mail an (gala@diz-ev.de).

Mit dem Stammtisch wollen wir den Freiwilligen eine Plattform bieten, ihr Netzwerk zu erweitern und Kontakte im Frankfurter Raum zu knüpfen. Natürlich sind auch alle anderen Interessierten herzlich eingeladen: ob Gastfamilienmitglieder, Leiterinnen und Leiter von Einsatzplätzen oder Aufnahmeorganisationen, ob Mitglied im Kirchenchor dessen Gemeinde eine(n) Freiwillige(n) aufgenommen hat – jede und jeder ist willkommen!

Die neue DIZ aktuell ist da

„Gesundheit und Wohlergehen“ ist der Titel des 3. Nachhaltigkeitsziels – mit diesem Schwerpunkt beschäftigen wir uns in der aktuellen Ausgabe des DIZ-Magazins. Vor allem geht es um die Aufklärung zu Lepra und Tuberkulose, die unser Partner Ecumenical Sangam betreibt. Außerdem im Heft: Besuch von Sangam-Mitarbeitern in Deutschland, Frankfurter Gandhi-Gespräche, neue indische Freiwillige uvm.