Grundsätze unserer Arbeit

"Auf Augenhöhe mit unseren indischen und europäischen Partnern"

Auf Augenhöhe

Partnerschaft auf Augenhöhe mit unseren Kooperationspartnern in Indien und Europa

Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe

In jedem Fall soll die Unterstützung so konzipiert sein, dass die Betroffenen möglichst bald von weiterer Hilfe unabhängig werden.

Mitmachen

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen? Wir laden alle herzlich dazu ein, in Form von Spenden, einer Vereinsmitgliedschaft oder tatkräftiger Mitarbeit einen Beitrag zu leisten. 

Effizienz unserer Arbeit in Deutschland

Im Jahre 2016 wurden lediglich 3,44 % für die Verwaltung und 2,37 %  der eingegangenen Spenden für die Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland einbehalten

Hauptverein und Zweigvereine

Neben dem Hauptverein mit Sitz in Frankfurt am Main gibt es die Zweigvereine „DIZ Baden-Württemberg“ und „DIZ Berlin“. Sie werden rein ehrenamtlich betrieben.

Satzung

Wenn Sie mehr über unsere Grundsätze und unsere Struktur erfahren wollen, können Sie gerne einen Blick in unsere Satzung werfen.

Die Deutsch-Indische Zusammenarbeit e. V. hat den Anspruch, gemeinsam mit unseren indischen Partner nach den Leitbildern der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu agieren. Kernpunkt der Agenda 2030 sind 17 nachhaltige Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals), die die internationale Staatengemeinschaft im Jahr 2015 beschlossen hat. Nicht nur in den gemeinsamen Projekten mit unseren indischen Partnern, sondern auch durch die Entsendung von Freiwilligen möchten wir zur der Umsetzung der Sustainable Development Goals beitragen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht in erster Linie die Förderung von Gesundheit und Bildung für alle Menschen, die Förderung von nachhaltigem Konsums und nachhaltigen Produktion sowie die Förderung globaler Partnerschaften zur Erreichung der Ziele.

Auch die Einsatzplätze, in denen ein Freiwilligendienst über uns absolviert werden kann, sind immer in die Wirkungszusammenhänge der Sustainable Development Goals eingebettet. Dabei setzen wir insbesondere im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts, aber auch in unseren eigeninitiierten Freiwilligendiensten einen besonderen Fokus auf globales Lernen durch Austausch und die Kooperation auf Augenhöhe mit unseren indischen Projektpartnern.