Termine

Okt
29
Mo
2018
Podiumsdiskussion: Entwicklungsfinanzierungen im Agrarbereich – wer profitiert, wer verliert? @ Frankfurt am Main
Okt 29 um 19:00 – 21:00

Agrarkonzerne und Investoren vertreiben Kleinbäuerinnen und Kleinbauern von ihrem Land, Landraub und Menschenrechtsverletzungen sind in vielen Weltregionen an der Tagesordnung. Indigene Völker wie unter anderem die Adivasi in Indien führen einen beinahe aussichtslosen Kampf gegen Konzerne. Gleichzeitig leben die meisten hungernden Menschen weltweit auf dem Land – dort, wo eigentlich die Nahrung produziert wird; sie schlagen sich oft als Tagelöhnerinnen und Tagelöhner durch. Konflikte um eine gerechte Verteilung von Land gibt es seit Jahrzehnten und sie flammen vor allem in Indien, Lateinamerika und in afrikanischen Ländern immer wieder auf und sie werden weiter zunehmen. Über diese Herausforderungen diskutieren drei ausgewiesene Experten, die sich seit langem mit den Themen Recht auf Ernährungssicherheit, Nachhaltigkeit und Landgrabbing befassen. Wir freuen uns auf eine fruchtbare Diskussion und auf Lösungsansätze!

Referenten:      Roman Herre (FIAN), Prof. Michael von Hauff  (TU Kaiserslautern), Klaus Gihr (KfW)

Kooperation:     Haus am Dom (Bistum Limburg), WEED e. V.

Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 4 Euro.

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Nov
5
Mo
2018
Filmabend: Mitti – back to the roots @ Frankfurt am Main
Nov 5 um 19:00 – 21:30

 

   In Indien begeht alle 30 Minuten ein Bauer Selbstmord. Der Film „Mitti – back to the roots“ widmet sich diesem ernsten und wichtigen Thema und zeigt dabei auch die Verstrickungen der westlichen Agrarkonzerne auf:  Viele Kleinbauern gelangen durch deren Versprechen auf hohe Ernteerträge in den Teufelskreis von Krediten für den Kauf von teurem Saatgut, Düngern und Pestiziden – bleibt die gute Ernte aus, sitzen die Familien auf einem riesigen Schuldenberg. Oft sehen die Bauern als einzigen Ausweg den Selbstmord – denn mit ihrem Tod erlischt der Zwang, Kredite zurück zu zahlen.

„Mitti – back to the roots“ sucht nach Alternativen und Lösungen. Dazu besuchten die Filmemacher 250 indische Dörfer, sie erlebten den harten Alltag der Kleinbauern und auch, mit welchen Konsequenzen die Hinterbliebenen zu kämpfen haben.

Der Filmabend findet in der entwicklungspolitischen Filmreihe fern:welt:nah statt, die das Haus am Dom gemeinsam mit dem Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen ausrichtet. Gastgeber dieser Veranstaltung sind der fair-ein e.V., oikocredit und die DIZ.

Die DIZ setzt sich mit den Herausforderungen der indischen Kleinbauern schon seit langem auseinander: Der Projektpartner Ecumenical Sangam betreibt auf seiner Modellfarm nachhaltige Landwirtschaft und unterstützt die Landwirtinnen und Landwirte dabei, mit ökologischer Landwirtschaft unabhängig von den Agrarkonzernen zu werden und mehr Erträge zu erwirtschaften; dieses Projekt unterstützt die DIZ finanziell.

Weitere Informationen zum Film: https://mitti-thefilm.org/

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

 

 

Nov
10
Sa
2018
Mitgliederversammlung der DIZ mit anschließendem entwicklungspolitischen Seminar @ Frankfurt am Main
Nov 10 um 10:00 – 17:00

Im November laden wir alle Mitglieder sowie alle Interessierten traditionell zur Mitgliederversammlung ein: Vorstand und Geschäftsstelle werden am Vormittag über die aktuelle Arbeit sprechen, vor allem informieren wir über die Projekte des Ecumenical Sangam.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung laden wir Sie und Euch zu einem köstlichen indischen Mittagessen ein.

Danach wird sich wie gewohnt ein entwicklungspolitisches Seminar anschließen. Dr. Jona Dohrmann, Geschäftsführer der DIZ, wird zum Thema vergessene Krankheiten sprechen und über das Aufklärungsprojekt des Ecumenical Sangam bezüglich Tuberkulose und Lepra informieren.

 

Zur besseren Vorbereitung (vor allem für die Planung des Essens) bitten wir um Anmeldung unter info@diz-ev.de oder telefonisch unter 069 / 79 40 39 20.

Das vollständige Programm des Tages wird hier in Kürze veröffentlicht werden.

 

Das entwicklungspolitische Seminar am Nachmittag wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

 

Nov
12
Mo
2018
10. Frankfurter Gandhi-Gespräche @ Frankfurt am Main
Nov 12 um 19:00 – 21:30

Im kommenden Jahr jährt sich der Geburtstag Mahatma Gandhis zum 150. Mal – vor zehn Jahren nahm die DIZ Gandhis 140. Geburtstag zum Anlass, die Frankfurter Gandhi-Gespräche ins Leben zu rufen. Auf die Veranstaltungen, die seitdem jedes Jahr im Herbst stattfanden, blicken wir an diesem Abend zurück.

Zudem möchten wir mit einer grandiosen Audiovisionsshow Einblicke in das Leben und Wirken Mahatma Gandhis gewinnen: Unser Kooperationspartner, die GandhiServe Stiftung aus Berlin, ist im Besitz der größten Sammlung von Fotografien aus Mahatma Gandhis Leben und hat zahlreiche von diesen nachträglich kolorieren lassen, in der Audiovisionsshow sind diese zu einem Film zusammen gefügt und mit Erläuterungen untermalt. Ein einmaliges Bild- und Tondokument lässt die Zeit des Kampfes für die indische Unabhängigkeit, aber auch die Teilung des Landes Revue passieren, wir erfahren etwas zu Gandhis politischem Engagement in Südafrika, seinen Kontakten zur englischen Besatzungsmacht und zu anderen Staaten.

Den Abend runden indische Snacks ab und die Mitarbeitenden der DIZ und der GandhiServe Stiftung stehen für Gespräche bereit. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen!

Mehr zur Entstehung der Audiovisionsshow, unter anderem einen kurzen Ausschnitt aus selbiger, erfahren Sie hier.

.

 

Moderation: Dr. Jona A. Dohrmann, DIZ

Kooperation: GandhiServe Stiftung, Berlin; Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde, Frankfurt am Main

 

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Dez
3
Mo
2018
weltwärts-Zwischenseminar @ Nagpur
Dez 3 – Dez 8 ganztägig

Teamer: David Sabau (DIZ)

Jan
15
Di
2019
weltwärts-Vorbereitungsseminar @ Frankfurt am Main
Jan 15 – Jan 21 ganztägig

Teamer: David Sabau (DIZ) und Melina Schmidt (DIZ BaWü)

Jan
21
Mo
2019
weltwärts-Zwischenseminar @ Nagpur
Jan 21 – Jan 26 ganztägig

Teamerin: Saanika Amembal (DIZ)