Termine

Feb
10
Sa
2018
Studienreise 2018 @ Indien
Feb 10 – Feb 24 ganztägig

Die beeindruckenden Tempel in Hampi stehen bei der Studienreise auf dem Programm. Foto: Jona A. Dohrmann

Die nächste DIZ-Studienreise führt vom 10. bis 24. Februar 2018 nach Nagpur, Hyderabad und Hampi. Auf dem Programm stehen Projektbesuche, Sightseeing – und zum Abschluss auch Erholung am Strand von Goa.

Zunächst wird es für alle Reisenden für einige Tage nach Nagpur ins Rainbow Guesthouse des Ecumenical Sangam gehen. Dort verbringt die Gruppe einige Tage und lernt verschiedene Projekte unserer Partnerorganisation kennen. Im Anschluss stehen die Millionenstadt Hyderabad und die Tempelanlage in Hampi auf dem Programm. Zur Erholung nach all den Sehenswürdigkeiten soll es gegen Ende der Reise nach Goa gehen.

Wer sich für die Studienreise interessiert, möge sich bei DIZ-Geschäftsführer Dr. Jona Dohrmann melden. Das detaillierte Programm finden Sie hier: Programm_Studienreise 2018

Mrz
12
Mo
2018
Vortrag: Indien – Einblick in entwicklungspolitische Projekte und ein vielfältiges Land @ Neues Gemeindehaus der Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde
Mrz 12 um 19:30 – 21:00

DIZ-Geschäftsführer Dr. Jona A. Dohrmann berichtet am 12. März 2018 von der diesjährigen Studienreise

Indien ist ein nicht nur kulturell höchst vielfältiges Land. Einblicke in entwicklungspolitische Projekte, den Alltag in Indien und auch kulturelle Highlights bietet ein Vortrag von Dr. Jona A. Dohrmann, Geschäftsführer der Deutsch-Indischen Zusammenarbeit e. V. (DIZ) am 12. März 2018 im neuen Gemeindehaus der Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde in der Pariser Straße 6. Etwa alle zwei Jahre gibt die DIZ ihren Spenderinnen und Spendern sowie allen Interessierten die Möglichkeit, die von ihr unterstützten Projekte selbst in Augenschein zu nehmen.

Im Februar war es wieder soweit: Dr. Jona A. Dohrmann berichtet von der Studienreise, die die Gruppe zunächst ins zentralindische Nagpur führte. Dort wohnten die Teilnehmenden im Gästehaus des DIZ-Ankerpartners Ecumenical Sangam und unternahmen verschiedene Exkursionen zu den Projekten der Dorf- und Slumentwicklung der Organisation. So besuchten sie Veranstaltungen zur Lepra- und Tuberkulose-Aufklärung des Sangam, besichtigten die Modellfarm für nachhaltige Landwirtschaft im Dorf Bamhani, begleiteten die vom Sangam ausgebildeten Krankenschwestern bei ihren Rundgängen in den Dörfern. Auch andere Organisationen in Nagpur und im südindischen Bengaluru besuchte die Gruppe, um weitere Einblicke in den Arbeitsalltag indischer Nichtregierungsorganisationen zu erhalten. Dazu gehörte auch die Dream School Foundation, deren Leiterin Maitreyee Kumar jüngst in Frankfurt einen Vortrag zur Situation der Frauen in Indien gehalten hatte. So haben sich die Reisenden etwa über Schulprojekte für Slum-Kinder aus einem benachteiligten Umfeld informiert.

Doch auch das Sightseeing kam nicht zu kurz: Auf dem Programm standen unter anderem die Millionenstadt Hyderabad, die Ruinenstadt in Hampi sowie die Felsentempel von Badami. Den Abschluss bildete ein Aufenthalt in Bengaluru, wo die Gruppe den Botanischen Garten und den Palast des Tipu Sultan besichtigte. Beeindruckende Fotos von der Reise werden den Vortrag illustrieren und Interesse wecken an diesem spannenden Land – und möglicherweise der nächsten Studienreise der DIZ.