Internationaler Jugendfreiwilligendienst


Ein Auslandsjahr oder auch nur einige Monate im Ausland zu verbringen, ist der Wunsch vieler Jugendlichen, die ihre Schulausbildung abgeschlossen haben und mit dem Studium oder der berufliche Ausbildung noch nicht beginnen wollen oder können. Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist eine Möglichkeit, diesen Traum vom Ausland mit der DIZ in Indien zu verwirklichen. 
 
Rahmenbedingungen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD)
 

Bitte beachten Sie, dass eine Ausreise mit dem IJFD-Programm momentan nicht möglich ist!

 
  • Der IJFD richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren.
  • Es ist unerheblich, welche Schulausbildung und ob bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt. Auch Jugendliche ohne Schulabschluss können am IJFD teilnehmen.
  • Basis des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes ist ein schriftlicher Vertrag, dieser wird zwischen der Entsendeorganisation (DIZ) und den Freiwilligen geschlossen.
  • Die Freiwilligen erhalten nach Beendigung des IJFD eine Bescheinigung.
  • Die Freiwilligen haben Urlaubsanspruch. Dieser richtet sich im Minimum nach den landestypischen Gegebenheiten, also nach den üblichen gesetzlichen Regelungen im jeweiligen Ausland.
Kosten
  • Der IJFD wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.
  • Von den Freiwilligen wird ein finanzieller Eigenbeitrag von 300 Euro pro Einsatzmonat erwartet, der möglichst durch einen Förderkreis aufgebracht werden sollen.
  • Durch den Eigenbeitrag und die Förderung des Ministeriums sind Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Versicherung, Reisekosten und pädagogische Begleitung abgedeckt.
  • Die Freiwilligen im IJFD erhalten keine Vergütung bzw. kein Gehalt für ihren Dienst; es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit.
 
Internationaler Jugendfreiwilligendienst mit der DIZ auf einen Blick
  • Unser IJFD dauert 6 Monate.
  • Der nächstmögliche Beginn des Freiwilligendienstes (+/- bis zu 10 Tage, je nach Verfügbarkeit von Flügen) ist - je nach Einsatzplatz - bei den jeweiligen Stellenbeschreibungen vermerkt und kann nicht verschoben werden.
  • Die persönliche Teilnahme an einem Auswahlgespräch (die Kosten für die Teilnahme an einem Auswahlgespräch können nicht übernommen werden) und an den Seminaren etwa zur Vor- und Nachbereitung sind verpflichtend.
 
Was erwarten wir von unseren Internationalen Jugendfreiwilligen?
  • Interesse für die indische Lebensweise und Kultur, Offenheit, Integrationsfähigkeit, Lern- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, unter einfachen Lebensbedingungen untergebracht zu sein,
  • ein hohes Maß an Selbstorganisation vor Ort,
  • unbedingt erforderlich: gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Verstehen der indischen Kultur aus ihren eigenen Gegebenheiten heraus.
  • Kenntnis unserer Leitprinzipien der Entsendung und Übereinstimmung der eigenen Motivation mit diesen Prinzipien
  • die erklärte Bereitschaft zum Engagement für die Arbeit der Entsendeorganisation und ihres Projektpartners bereits vor Beginn als auch nach Beendigung des Freiwilligendienstes
Bewerbung

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung sowohl postalisch als auch online, möglichst im PDF-Format, an bewerbung-ijfd@diz-ev.de zu senden. Da wir die indischen Projektpartner in den Auswahlprozess mit einbinden, können nur Bewerbungen auf Englisch berücksichtigt werden.

  • ausgefüllter IJFD-Fragebogen / IJFD application form (bitte folgendermaßen abspeichern: Nachname_Vorname_IJFD-application form
  • aktueller Lebenslauf / current CV (bitte folgendermaßen abspeichern: Nachname_Vorname_CV
  • Motivationsschreiben (1 Seite) / Letter of Motivation (bitte folgendermaßen abspeichern: Nachname_Vorname_LoM

Bitte beachten Sie, dass eine Ausreise mit dem IJFD-Programm momentan nicht möglich ist!

 

 

AnhangGröße
2014.03_first name_surname_application form_IJFD.doc159 KB

Welche Einsatzplätze gibt es?

Derzeit leider keine Stellen verfügbar.